Sie sind hier: 

Aktuelles

Reinigungs- und Desinfektionsmittel

In 2016 wird speziell für Hersteller von Öko-Produkten eine Handelsproduktliste von Reinigungs- und Desinfektionsmitteln erstellt. Das geschieht im Rahmen eines durch das BÖLN geförderten Gemeinschaftsprojekts des FiBL mit der Hochschule Fulda.

Die Bewertung der Mittel erfolgt auf Grundlage von Kriterien, die im Gemeinschaftsprojekt FiBL/Hochschule Fulda erarbeitet und mit Fachleuten aus Wissenschaft und Ökolandbauverbänden abgestimmt wurden. Veröffentlicht wird die Liste auf der Internetseite www.oeko-verarbeitung.de. Für Hersteller von Ökolebensmitteln bietet die Liste eine Hilfestellung bei der Auswahl geeigneter Reinigungs- und Desinfektionsmittel. Labelinhabern, wie z.B. Bioland, Naturland und Demeter, dient die Liste als Empfehlung für ihre Lizenznehmer.

Neben allgemeinen Reinigungs- und Desinfektionsmitteln wird die Liste auch gewerkspezifische Reinigungs- und Desinfektionsmittel, wie z.B. für Milchverarbeiter, Fleischverarbeiter, Getränkehersteller oder Großküchen, enthalten. Gelistet werden handelsübliche Reinigungs- und Desinfektionsmittel für Produktionsstätten und -anlagen. Dabei werden bestimmte Wirkstoffe als Inhaltsstoffe ausgeschlossen, wie z.B. QAV, Formaldehyd, Fluortenside und Alkylphenolethoxylate. Chlor und Chlorabspalter sollen nur in definierten und durch unabhängige Stellungnahmen begründeten Ausnahmefällen zum Einsatz gelangen.

Sie als Hersteller oder Inverkehrbringer von Reinigungs- und Desinfektionsmitteln haben die Möglichkeit, Ihre Produkte prüfen und in diese Liste aufnehmen zu lassen. Interessierten Verarbeitungsunternehmen wird die Liste kostenfrei zur Verfügung gestellt (PDF und Suchfunktion auf dieser Webseite).

Die Kosten für die Prüfung und Listung eines Reinigungs- und Desinfektionsmittels betragen 80,00 Euro pro Produkt und Jahr zzgl. Mehrwertsteuer.

Zur Produktanmeldung


Liste 2016 wieder mit Zutaten, Hilfs- und Zusatzstoffen für die Herstellung von Biowein

Die Herstellung von Biowein ist durch die im Jahr 2012 in Kraft getretene Ergänzung der Durchführungsverordnung für den Ökologischen Landbau geregelt. Die hierfür zulässigen Zutaten, Hilfs- und Zusatzstoffe sind dort benannt.

Inzwischen ist eine ganze Reihe von Produkten auf dem Markt, die dem Biowinzer bei seiner Arbeit helfen sollen. Für den Anwender ist jedoch nicht immer ersichtlich, ob das Produkt auch eingesetzt werden darf. Aus diesem Grund gibt das FiBL seit dem Jahr 2015 eine Liste mit Produkten aus den Bereichen Zutaten, Hilfs- und Zusatzstoffe für die Herstellung von Biowein heraus.

Die FiBL-Liste für Biowein ist integriert in die Betriebsmittelliste für den ökologischen Landbau in Deutschland.

Sie als Hersteller oder Inverkehrbringer von Produkten für die Weinherstellung haben die Möglichkeit, Ihre Produkte prüfen und in diese Liste aufnehmen zu lassen.

Die Kosten für die Prüfung und Listung einer Zutat, eines Hilfs- oder Zusatzstoffes für die Herstellung von Biowein betragen 80,00 Euro pro Produkt und Jahr zzgl. Mehrwertsteuer.

Zur Produktanmeldung


Listung weiterer Produkte für die Verarbeitung

Produkte für weitere Einsatzbereiche in der Verarbeitung können ebenfalls angemeldet und gelistet werden. Anmeldeformulare für alle Produkte für die Verarbeitung finden Sie als Hersteller bzw. Inverkehrbringer auf dieser Seite in der Rubrik „Produktanmeldung“.